IG Gärtner Bamberg

Zubuchbare Führungen:

Genießen Sie unsere Bamberger Gärtnerstadt noch länger. Gärtner- und Häckermuseum mit SortengartenWenn Sie noch mehr Anschauliches über die spannende Geschichte des Bamberger Gartenbaus vom Mittelalter bis heute erfahren möchten, wartet ein Kleinod des Welterbes auf Sie: Das „Gärtner- und Häckermuseum“ in der Mittelstraße. Ebenfalls mitten im Welterbe gelegen, tauchen Sie hier ein, in die historische Lebens- und Arbeitswelt der Bamberger Gärtner. Im dahinter gelegenen, wunderbaren Sortengarten können Sie viele alte Bamberger Gemüse- und Kräutersorten mit allen Sinnen erleben.

Dauer der Führung (mit Sortengarten): ca. 60 min
Kosten der Führung inkl. Eintritt Museum: 70 €
Angeboten von bis: Mai bis Oktober
Personenzahl / Führer, bei Bedarf werden Maximal zwei Führer eingesetzt: Maximal 50 Personen


Für Busreisende ist der Aus- und Einstieg möglich, aber es ist keine direkte Parkmöglichkeit für den Bus vorhanden. Geführter Spaziergang durch die historische Gärtnerstadt auf dem Gärtnerstadtrundweg(im Anschluss an die Gärtnereiführung „Bärndregg und Mussärol“).Auf dem geführten Spaziergang von der Gärtnerei Mussärol durch die Gärtnerstadt bis zum schiefen Gärtnerturm erfahren Sie viel Wissenswertes zur Kultur und Geschichte der Grünen Seele Bambergs“: Warum heißen die Bamberger im Volksmund die „Zwiebeltreter“? Oder was ist denn der „Bastel“ für ein Heiliger? Die Antworten darauf und viele andere spannende Geschichten zur Geschichte erfahren Sie auf dem kurzweiligen Gang durch die Gärtnerstadt. Dabei begehen Sie auch die interessantesten Teilstrecken des neu gestalteten Gärtnerrundwegs, der informativ und spannend die funktionalen, kulturellen und historischen Zusammenhänge in der Gärtnerstadt vermittelt.

Dauer der Führung: ca. 60 min
Kosten der Führung: 69 € (138 € bei zwei Führern)
Angeboten von bis: Mai bis Oktober
Personenzahl / Führer, bei Bedarf werden Maximal zwei Führer eingesetzt: 25 Personen / Führer

Für Busreisende ist der Aus- und Einstieg am schiefen Gärtnerturm möglich, aber es ist keine direkte Parkmöglichkeit für den Bus vorhanden

Erlebnispaket „Bambergs grüne Seele“

Nutzen Sie das Komplettpaket

1. Gärtnerführung

Sie beginnen Ihr einmaliges Bamberg-Erlebnis mit einer Führung durch eine typische Bamberger Gärtnerei - mitten in der historischen Altstadt gelegen. Nirgendwo sonst in Europa hat sich diese Form des mittelalterlichen „Urbanen Gartenbaus“ erhalten. Dabei können Sie zwischen drei Angeboten wählen:

 

a. „Bärndregg und Mussärol“ (Lackritz und Majoran) - oder warum es in Bamberg keinen Majoran gibt.

Die Gärtnerin Gertrud Leumer bietet naturverbundenen Gartenfreunden in ihrer Gärtnerei „Mussärol“ eine fachliche Führung durch die Welt der Bio-Kräuter. Hinter dem historischen Gärtnerhaus mit Hofladen verbirgt sich der idyllische Schaukräutergarten mit mehr als 200 verschiedenen Arten und Sorten. Darunter auch das Süßholz und der Echte Majoran (Mussärol), die beiden historisch bedeutsamsten Kräuter der Bamberger Gärtner-Kultur mit ihren ganz speziellen Geschichten. Natürlich werden dabei Riech- und Kostproben gereicht. Im Anschluss an diese Führung müssen die Gäste mittels Bus zum nächsten Programmpunkt verbracht werden. Wahlweise kann auch der „Geführter Spaziergang durch die historische Gärtnerstadt auf dem Gärtnerstadtrundweg“ (Siehe zubuchbare Führungen) zugebucht werden, der die Gäste zum nächsten Programmpunkt führt.

 

b. „A Gärdnera, ihr Goschn und soo viel Blumma“ (Eine Gärtnerin, ihr Mundwerk und viele Blumen) - oder eine vergnügliche Zeitreise in Bambergs grüne Vergangenheit mit einem Bamberger „Unicum“.

Im Herzen des historischen Bamberger Gärtnerviertels erwartet Sie das bekannte „Bamberger Original“ Carmen Dechant in ihrer Hofstadt-Gärtnerei. Die einmalige historische Gärtnerei mit ihrem einzigartigen Blick auf Bambergs Altstadt, Dom und Kirchen versetzen Sie in längst vergangene Zeiten. Mit Carmens „Gschichdn“ und eigenen „Gedichdla“ rund um die Bamberger Gärtner wird die Führung durch ihr Blütenmeer (45 Minuten) zu einem einmaligen Erlebnis. Und wenn sie gut drauf ist, gibt’s auch noch „a klaans Liedla“ zum Abschied. Oder möchten Sie lieber dahin, ..

 

c. „Do wuu der Heiner sei Gemüs ziechd“(Da wo Heinrich seine Schwarzwurzeln anbaut)

Nichts verstanden? Das Bamberger Gärtner-Urgestein Heinrich Neubauer wird es Ihnen gerne übersetzen - bei seiner unterhaltsamen Führung durch die jahrhundertealte Familiengärtnerei inmitten des Welkulturerbes. Dabei werden Sie noch viel mehr über die alten, einzigartigen Gemüsesorten der Domstadt erfahren. Neben spannenden Einblicken in die traditionsreiche Bamberger Gemüsekultur gibt er gerne allerlei lustige „Gschichdla“ aus seinem abwechslungsreichen Gärtnerleben zum Besten.

 

2. Promenade durch die Gärtnerstadt und „Schiefer Gärtnerturm“

(nur im An-schluss an Angebot 2 oder 3. ) Nach kurzem Fußweg durch die Welterbe-Gärtnerstadt mit der Gärtnerin oder dem Gärtner bietet sich Ihnen auf dem „Schiefen Gärtnerturm“ ein einzigartiger Blick über die historischen Gärtnerflächen, die Gärtnerstadt und das Welterbe Bamberg.

 

3. Veschbern im grüna Herzn Bamberchs

(Gemütliches Essen im grünen Herzen Bambergs) - Essn, Drinkn, Durmouschaua.

Wer das Weltkulturerbe Bamberg ganz erleben will, der muss auch die historischen Gärtnerflächen gesehen haben. Bester Anlaufpunkt dafür ist der schiefe Gärtnerturm neben der Gärtnerei Böhmerwiese, der einen einzigartigen Blick auf die historische Gärtnerstadt und das Welterbe Bamberg ermöglicht. Und weil ein Bamberg-Besuch mit so viel Kultur, Tradition und Geschichten hungrig und durstig macht, erwartet Sie mitten in der historischen Gärtnerstadt das „Wiesen-Café am schiefen Turm“ in der Gärtnerei Böhmerwiese. Gleich neben dem Aussichtsturm lässt sich bei einem wohlverdienten „Seidla Bier“ der bekannten Bamberger Brauereien und einer „Veschberbladdn“ (Produkte der Saison und aus Bamberger Produktion) das Erlebte noch einmal revuepassieren und die gehörten Geschichten austauschen. Auch hausgemachte Kuchen und Kaffeespezialitäten gehören mit zum Angebot.

 

Dauer des gesamten Erlebnispaketes (mit Bewirtung und Einkaufsmöglichkeit): ca. 2,5 Std.
Kosten der Führungen und Begleitung: 98 €
Kaffee & Kuchen: (1 Pot Filterkaffee zum Nachfüllen und 1 Stck. selbstgebackener Kuchen): 5,50 € / Person
Bamberger Gärtnervesperplatte: (Bauernbrot vom Bamberger Bäcker, mit Bamberger Wurst- und Käseauswahl und ein nichtalkoholisches Getränk, 0,5l oder 1 Seidla Bamberger Bier 0,5l): 9,50 € / Person
Angeboten von bis: Mai bis Oktober
Personenzahl: Maximal 50 Personen

Für Busreisende ist der Aus- und Einstieg an jeder Gärtnerei möglich, aber es ist keine direkte Parkmöglichkeit für den Bus vorhanden.

Do wuu der Heiner sei Gemüs ziechd“

Da wo Heinrich sein Gemüse anbaut - Nichts verstanden?Das Bamberger Gärtner-Urgestein Heinrich Neubauer wird es Ihnen gerne übersetzen - bei seiner unterhaltsamen Führung durch die jahrhundertealte Familiengärtnerei inmitten des Welkulturerbes. Dabei werden Sie noch viel mehr über die alten, einzigartigen Gemüsesorten der Domstadt erfahren. Neben spannenden Einblicken in die traditionsreiche Bamberger Gemüsekultur gibt er gerne allerlei lustige „Gschichdla“ aus seinem abwechslungsreichen Gärtnerleben zum Besten. Im typischen Bamberger Gärtnerei-Torverkauf können Sie nach der Führung die Bamberger Gemüsespezialitäten erntefrisch erwerben.  

                                                                                                                                                             Gärtnerei ansehen

auer der Führung (nach der Führung besteht Einkaufsmöglichkeit):     ca. 45 min
Kosten der Führung: 69 €
Angeboten von bis: Mai bis Oktober
Personenzahl: Maximal 50 Personen

Für Busreisende ist der Aus- und Einstieg an der Gärtnerei möglich, aber es ist keine direkte Parkmöglichkeit für den Bus vorhanden.

 

Veschbern im grüna Herzn Bamberchs

Gemütliches Essen im grünen Herzen Bambergs - Essn, Drinkn, DurmouschauaWer das Weltkulturerbe Bamberg ganz erleben will, der muss auch die historischen Gärtnerflächen gesehen haben. Bester Anlaufpunkt dafür ist der schiefe Gärtnerturm neben der Gärtnerei Böhmerwiese, der einen einzigartigen Blick auf die historische Gärtnerstadt und das Welterbe Bamberg ermöglicht. Und weil ein Bamberg-Besuch mit so viel Kultur, Tradition und Geschichten hungrig und durstig macht, erwartet Sie mitten in der historischen Gärtnerstadt das „Wiesen-Café am schiefen Turm“ in der Gärtnerei Böhmerwiese. Gleich neben dem Aussichtsturm lässt sich bei einem wohlverdienten „Seidla Bier“ der bekannten Bamberger Brauereien und einer „Veschberbladdn“ (Produkte der Saison und aus Bamberger Produktion) das Erlebte noch einmal revuepassieren und die gehörten Geschichten austauschen. Auch hausgemachte Kuchen und Kaffeespezialitäten gehören mit zum Angebot. Solchermaßen gestärkt können Sie anschließend durch das Angebot der Zierpflanzengärtnerei Böhmerwiese bummeln, die bereits in vierter Generation besteht.

Gärtnerei ansehen

 

Dauer der Bewirtung (Nach der Bewirtung besteht Einkaufsmöglichkeit in der Gärtnerei): ca. 60 min
Kaffee & Kuchen: (1 Pot Filterkaffee zum Nachfüllen und 1 Stck. selbstgebackener Kuchen): 5,50 € / Person
Bamberger Gärtnervesperplatte: (Bauernbrot vom Bamberger Bäcker, mit Bamberger Wurst- und Käseauswahl und ein nichtalkoholisches Getränk, 0,5l oder 1 Seidla Bamberger Bier 0,5l): 9,50 € / Person
Angeboten von bis: Mai bis Oktober
Personenzahl: Maximal 50 Personen

Für Busreisende ist der Aus- und Einstieg an der Gärtnerei möglich, aber es ist keine direkte Parkmöglichkeit für den Bus vorhanden.

„A Gärdnera, ihr Goschn und soo viel Blumma“

Eine Gärtnerin, ihr Mundwerk und viele Blumen - oder eine vergnügliche Zeitreise in Bambergs grüne Vergangenheit mit einem Bamberger „Unicum“. Im Herzen der historischen Bamberger Gärtnerstadt erwartet Sie das bekannte „Bamberger Original“ Carmen Dechant in ihrer Hofstadt-Gärtnerei. Die einmalige historische Gärtnerei mit ihrem einzigartigen Blick auf Bambergs Altstadt, Dom und Kirchen versetzen Sie in längst vergangene Zeiten. Mit Carmens „Gschichdn“ und eigenen „Gedichdla“ rund um die Bamberger Gärtner wird die Führung durch ihr Blütenmeer zu einem einmaligen Erlebnis. Und wenn sie gut drauf ist, gibt’s auch noch „a klaans Liedla“ zum Abschied. Nach der Führung bietet die „Gärdnera“ ihre typischen Bamberger Gärtnerprodukte zum Kauf an.

                                                                                                                                                                      Gärtnerei anschaun

Dauer der Führung (nach der Führung besteht Einkaufsmöglichkeit): ca. 45 min
Kosten der Führung:  
bis 25 Personen (1 Begleiter) 79 €
25 bis 50 Personen (2 Begleiter) 139 €
Angeboten von bis: Mai bis Oktober
Personenzahl: Maximal 50 Personen

Für Busreisende ist der Aus- und Einstieg an der Gärtnerei möglich, aber es ist keine direkte Parkmöglichkeit für den Bus vorhanden.