IG Gärtner Bamberg

  Das "Bambercher Süßholz" in der Küche

"Ein Experiment"

 

 

Fragt man die Köche unserer Zeit nach den Möglichkeiten, Süßholz in der Küche einzusetzen, raten sie zum kontrollierten Experiment, begrenzen das Experimentierfeld aber eng. Saucen und Desserts könnten mit vorsichtig dosierter Lakritze einen Hauch von Unergründlichkeit bekommen, ebenso Nudelteige und Suppen. Vielleicht könnte man damit auch einem Schweinebraten alternative Deftigkeit verleihen. Eine Wurst mit Süßholzwürze hat die Metzgerei Kalb in der Theuerstadt entwickelt und in ihr ständiges Sortiment aufgenommen. An den Zusammenklang des Süßholzes mit den Gemüsen der Bamberger Gärtnerstadt mag sich niemand so recht heranwagen.

 

Autor: Georg Willibald Lang

Auszug aus: „Sortenbeschreibung der Gemüsesorten der Bamberger Gärtnerstadt“, ausgearbeitet im Auftrag des „Zentrums Welterbe Bamberg“ (ZWB) im Rahmen des Projekts „Urbaner Gartenbau Bamberg“, Bamberg 2013

 

Zur Bamberger Süßholzgesellschaft:   "www.bamberger-suessholz.de"